Ein aufregendes und herausforderndes Wochenende liegt hinter uns. Zur Eröffnung des WOHNPARK St. Chrischona kamen ca. 360 Personen. Diese erhielten nicht nur Einblicke in die Gebäude des WOHNPARK St. Chrischona, der 8 ½ – jährigen Planungs-, Genehmigungs- und Umsetzungsphase, sondern konnten bei bestem Wetter gutes Essen und erfrischende Getränke geniessen. Ein guter Eindruck der Feier vermittelt der hier bereitgestellte Videoclip.

Die Bedeutung des WOHNPARK St. Chrischona für die Bevölkerung und die Bewohner beleuchtete Herr Regierungsrat Engelberger in seinem Grußwort. Der Planer Nyfeler wies insbesondere auf den Mut der Schwestern hin, so ein Projekt anzugehen und umzusetzen und der Kirchenrat Maurer übergab die alte Bettinger Glocke an die Schwestern. Diese wurde dann auch sogleich von unserer Schwester Myrtha geläutet, die nun als Gloecknerin Notres Dames in die Analen des Diakonissen-Mutterhauses St. Chrischona eingehen wird.

Joachim Rastert, Geschäftsführer DMH

Zeitraffer