6. August 2019

Blog 02 Head

Nachdem Anfang des Jahres die Baubewilligung für unseren WOHNPARK St. Chrischona rechtskräftig wurde, sind die Architekten fleißig an den planerischen Details. Und das was schon hinsichtlich Ausführungsplanung abgeschlossen wurde, wird in Ausschreibungsunterlagen gegossen. Diese Ausschreibungsunterlagen werden dann mit einer Einladung zur Abgabe eines Angebotes an mehrere Unternehmen geschickt. So haben wir bis heute von der gesamten Bausumme rund zwei Drittel ausgeschrieben. Nach Erhalt der Angebote und deren Auswertungen konnten wir mit vielen Unternehmen die Vertragsverhandlungen auch schon abschließen. Somit konnten inzwischen über die Hälfte der Bausumme vergeben werden. Über das Fortschreiten dieses Prozesses sind wir sehr erfreut! Auch darüber, dass die Angebote weitgehend unseren preislichen Prognosen entsprechen. Das heißt, dass wir derzeit davon ausgehen, das Baubudget einzuhalten. Ob es so kommt – wir werden sehen. Und wie heißt es so schön? Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ihr
Joachim Rastert
(Geschäftsführer DMH)